Produktion

Latymer bietet einen vollständigen Produktionszyklus in seinen eigenen Werken: vom Zetteln und Weben bis zur Verpackung eines bereits fertigen Markenprodukts.

Wir produzieren hochwertige armierende Glasfasernetze gemäß TU U 23.1-26612172-001:2013 und Technischen Produktkarten.

Das Qualitätsmanagementsystem des Handelshauses LATYMER LLC erfüllt die Anforderungen der Internationalen Organisation für Normung (ISO 9001:2015).
Produktionsstufen des Putznetzes von Latymer

Produktionsstufen des Putznetzes von Latymer

Rohstoffeinkauf

Die Produktion eines hochwertigen Produkts beginnt mit dem Einkauf hochwertiger Rohstoffe. Latymer erwirbt zertifiziertes Primärmaterial von führenden europäischen Herstellern von E-glass and S-glass, professionellen deutschen Lieferanten von alkalibeständigen Klebstoffdispersionen. Wir arbeiten mit langfristigen Verträgen, die die Lieferung von Rohstoffen ohne Unterbrechung und so schnell wie möglich garantieren.

Zetteln

Dies ist die erste technologische Stufe bei der Herstellung von Glasfasernetzen. Mehrere hundert Glasfasern werden in die Spulen gesteckt, von wo aus die Phase des Zettelns beginnt. Die Anzahl der Fäden auf dem Faden hängt von der Dichte der Leinwand und ihren Zugeigenschaften ab – je öfter der Schritt, desto kleiner die Zelle und desto stärker der Stoff.

Weberei

Als nächstes wird die Laufspindel mit der Basis in einen professionellen Webstuhl überführt und wieder aufgefüllt, wo der Hauptprozess stattfindet – Aufwinden des Querfadens. Durch das Verweben zweier systemischer Fäden (Kette und Quergewinde) entsteht ein nahtlos gewebtes Glasfasernetz. Wichtig: Latymer verwendet nur Dreherbindung, was unser Produkt qualitativ von einem billigen Segment unterscheidet. Der Prozess ist dadurch gekennzeichnet, dass die Kettfäden miteinander verflochten sind, sich gegenseitig verflechten und nicht parallel verlaufen (häufig mit Wettbewerbern). Infolgedessen ist der Querfaden auf Webstühlen in eine verdrillte Basis eingebettet, was zuweilen die Brucheigenschaften des Gewebes erhöht.

Imprägnierung
«Halten Stark»

Um ein Produkt zu erhalten, das eine Reihe technischer Anforderungen erfüllen kann, ist die dritte Phase sehr wichtig – die Beschichtung mit Polymerdispersion. Das Glasfasernetz von Latymer ist mit einer Klebstoffdispersion mit erhöhten Klebeeigenschaften nach der deutschen Halten Stark-Technologie imprägniert. Das gewebte Material wird in einer speziellen Imprägnier-trocknungsmaschine gewürzt und bei hohen Temperaturen mit einer farbigen/farblosen Klebstoffdispersion mit Weichmachern polymerisiert. Dann wird das Glasfasernetz getrocknet, wonach der technologische Hauptprozess als abgeschlossen betrachtet wird.

Laborkontrolle

Die Muster jeder Partie des Glasfasernetzes Latymer werden in einem zertifizierten Labor einer Qualitätskontrolle unterzogen. Im Journal Bruchlast fixiert der Laborassistent die Zugfestigkeit des Netzes und seine Dehnung im normalen (trockenen) Zustand und nach dem Einweichen in eine alkalische Lösung auf. Als Ergebnis werden ein Protokoll der fertigen Produkte und ein Qualitätszertifikat erstellt.

Verpackung

Das getrocknete und getestete Glasfasernetz wird in einer Rolle auf eine Kartonhülle gewickelt. Maschenrollen sind mit einem Etikett (mit Herstellungsdatum und Chargennummer) gekennzeichnet, in Thermofilm oder Polyethylenhülle verpackt, in Pappkartons auf Holzpaletten installiert und an das Fertigwarenlager geliefert.

Aufbewahrung

Das Glasfasernetz Latymer wird aufrecht in einem überdachten Lagerhaus bei einer Lufttemperatur von + 10 °C unter Bedingungen gelagert, die mögliche mechanische Schäden sowie direktes Sonnenlicht und Niederschlag verhindern.

Spezifikationen des Netzes zum Verputzen Latymer

HÄLT GROSSE BELASTUNGEN UND RISSE AUS
BLOCKIERT AGGRESSIVES ALKALISCHE LÖSUNGEN
BEQUEM IN DER ANWENDUNG
ENTFERNT DIE INTERNE SPANNUNG DER FASSADE
TEMPERATURBESTÄNDIG
UMWELTFREUNDLICH
Anwendungsbereich:

Armierung von Außenputzschichten, auch in Wärmedämmsystemen für Fassaden (ETICS).